Ideenschmiede FAM

Bewaffnet mit Pinnwand, Burgbergmodell, Fotos und Büchern haben Zippo und ich uns am Dienstag, den 16.04.2019 bei der Familienwoche der VJL ins Getümmel geworfen, um das Projekt 2020 vorzustellen und darüber ins Gespräch zu kommen. Wir sind hin und weg von den wahnsinnig tollen Ideen, die bei den vielen fruchtbaren Gesprächen rund um die Sommerküche entstanden sind. Und nicht zuletzt war es ein toller Schritt hin zu einer Vernetzung der so unterschiedlichen Gruppen und Veranstaltungen auf der Burg. Jede*r hier hat seine eigene Perspektive auf die Burg und wir empfinden es als unglaublich bereichernd, auch mal über den Tellerrand zu schauen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die (Wander?)Vogelperspektive: Fleißig werden Ideen notiert.

Wir gehen mit einem wertvollen Schatz an Erfahrungen und Ideen nach Hause. Von baugestalterischen Ideen über Anregungen für ein spannendes „Burgwiederaufbau-Geländespiel“ bis hin zu Impulsen für die Einbeziehung des Jubiläumsthemas in die Veranstaltungen im Jahreslauf 2020 war viel Unterschiedliches dabei. Ideen für allerhand Nützliches und Schönes mit einem eigenen 2020-Logo darauf fanden großen Anklang. T-Shirts, Tassen, Batches, Stutenkerle und Plätzchen in Burgform – Geschichte und „Burgfeeling“ zum anfassen und in den Alltag mitnehmen. Und vielleicht können wir 2020 ja auch das „Burg-Memory“ mit selbst gestalteten Paaren aus allerhand Gruppen, Bünden und Kreisen rund um den Ludwigstein spielen.

Alte Fotos und neue Visionen: „Nicht kleiner zu sein geloben als unsere Träume sind“ – auch über den Berg hinaus.

Wir sind jedenfalls guter Dinge, dass auch der*die ein*e oder andere FAM-Begeisterte uns auf dem Weg in das Jahr 2020 und darüber hinaus noch begegnen und begleiten wird und wir freuen uns sehr darauf!